Beliebtes BDSM Zubehör im Überblick.
Beliebtes BDSM Zubehör im Überblick.

BDSM Zubehör: Leitfaden, Ratschläge und Vergleich

Ein Beitrag, der denjenigen gewidmet ist, die sich für neue sexuelle Erfahrungen und insbesondere für BDSM-Zubehör und seine Praktiken öffnen wollen! Du kannst dein SM-Zubehör auswählen, um zwischen absoluter Macht und Knechtschaft und Demütigung, zwischen Lust und Schmerz oder zwischen Exzess und Entbehrung zu wählen. Wenn du sexuell etwas Neues ausprobieren willst, ist es eine gute Idee, sich mit BDSM und Fetischspielen zu beschäftigen. Lass uns ohne Umschweife die BDSM-Ausrüstung und unsere Tipps für erfolgreiche BDSM-Erlebnisse und Rollenspiele kennenlernen.

 

Finde das beste BDSM-Zubehör durch die Wahl deiner Praktiken

Bevor du dich auf die Suche nach dem besten BDSM-Zubehör machst, musst du dich entscheiden, welche Art von Praktiken du ausüben möchtest. So kannst du die richtigen BDSM-Objekte für deine Wünsche auswählen. Wir haben uns entschieden, die BDSM-Praktiken in vier Bereiche zu unterteilen.

 

Psychologische Dominanz und Unterwerfung

Die Kategorie der psychologischen Dominanz/Unterwerfung ist im BDSM-Universum und darüber hinaus sehr weit verbreitet. Sie wird oft in Rollenspielen verwendet, bei denen ein Partner den Dominanten und der andere den Unterwürfigen spielt. Anfänger-Paare können Szenen starten, die vom Alltag inspiriert sind, zum Beispiel zwischen einer Lehrerin oder einem Lehrer und einer widerspenstigen Schülerin oder einem widerspenstigen Schüler, zwischen einem Polizisten und einem Dieb, zwischen einem Einbrecher und einem Opfer oder zwischen einer Domina und einem Sklaven. Für diese Kategorie werden hauptsächlich Uniformen und Kostüme verwendet, das Schauspiel und die Psychologie erledigen den Rest.

 

Körperliche Züchtigung

Diese zweite Kategorie ist für Sadisten und Masochisten. Um ihren Partner körperlich zu bestrafen, wenden die Adepten verschiedene sadomasochistische Praktiken an. Um ihre Untergebenen zu verletzen, werden oft Auspeitschungshilfen verwendet. Es gibt natürlich auch andere Gegenstände, um seinen Partner leiden zu lassen, wie Kerzen, Elektrostimulationsobjekte…

 

Entbehrung

Die Deprivation ist eine Form der körperlichen Einschränkung im Zusammenhang mit BDSM-Praktiken. Die bekannteste Form der Deprivation ist zweifellos die Fesselung, bei der der Partner z. B. mit Seilen, Handschellen oder Knebeln gefesselt wird. Es gibt auch die sensorische Deprivation, bei der die unterwürfige Person eines oder mehrerer ihrer Sinne (Berührung, Hören, Sehen…) beraubt wird. Hierfür muss die dominante Person BDSM-Fesseln benutzen.

 

Erniedrigung

Demütigung ist ein Fetisch, der in der BDSM-Gemeinschaft sehr beliebt ist. Es geht darum, dass die dominante Person ihren Untergebenen in der Öffentlichkeit oder im Privaten demütigt, indem sie ihn wie ein Stück Dreck behandelt. Die Demütigung kann zum Beispiel darin bestehen, dass er seinen Untergebenen in der Öffentlichkeit mit einer Leine führt.

 

Unterwerfung: Hier findest du deine dominante Herrin

 

Welches BDSM Zubehör darf bei dir nicht fehlen?
1 vote · 1 answer
AbstimmenErgebnisse

 

BDSM-Zubehör für Rollenspiele

Kostüme, Unterwäsche und BDSM-Accessoires sind eine tolle Kombination für eine BDSM-Begegnung. Sie machen deine erotischen Szenarien noch realistischer und steigern die Erregung der Partner.

 

Die Masken

Um ein Rollenspiel mit deinen Partnern zu verwirklichen, musst du nichts Kompliziertes tun. Die Maske ist ein Fetisch-Accessoire, das einen Eindruck von Geheimnis, Raffinesse und Charme vermittelt. Masken können von Partnern beider Geschlechter benutzt werden, sind aber ideal, um einen Femme Fatale-Look zu kreieren, besonders mit Latexmasken.

Die BDSM-Kochmütze kann ganz offen oder ganz geschlossen sein. Die geschlossene Kochmütze ist ein Accessoire für die sensorische Deprivation, da sie dem Partner das Sehen, Hören, Riechen und Schmecken rauben kann.

 

Kostüme

Sich für BDSM-Rollenspiele als Polizist, Krankenschwester oder Dienstmädchen zu verkleiden, ist eine beliebte Methode, um deine Sexualität aufzupeppen. Materialien wie Leder, Metall oder schwarzes Latex haben einen erotischen und aufregenden Aspekt. Uniformen gibt es in zahlreichen BDSM-Sexshops.

Außerdem werden viele Kits bereits angeboten und bieten dir das Zubehör mit dem Kostüm an. Für das Szenario Polizist/Vergewaltiger besteht das Kit zum Beispiel aus einer Polizeiuniform, Handschellen, einer Kapuze, einem Schlagstock und einer Waffe. Du kannst sie ganz nach deinen Wünschen und deiner Fantasie hinzufügen oder entfernen.

 

Knebel

Der Knebel ist eines der am häufigsten verwendeten BDSM-Geräte in der Gemeinschaft. SM-Knebel werden oft verwendet, um die unterwürfige Person zu dominieren, zu demütigen und sogar zu verletzen. Es gibt dutzende Arten von Knebeln: Mundspreizknebel, Peniskäfige... Dieses SM-Zubehör kann gefährlich sein und muss mit Vorsicht eingesetzt werden, um einen folgenschweren Erstickungstod zu vermeiden. Es ist unbedingt notwendig, die Wachsamkeit zu verdoppeln und die geknebelte Person nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Für die Liebhaber der Atemspiele laden wir dich ein, unsere Datei über den erotischen Erstickungstod zu lesen.

 

Bondage-Zubehör

In sadomasochistischen Szenarien verwenden Dominante oft Fesselungszubehör, um die Bewegungen ihrer unterwürfigen Partner einzuschränken. Das Bondage-Zubehör ist vielfältig und abwechslungsreich: Seile, Handschellen, Gurte, Halsketten …

 

Shibari

Das Shibari geht über die Ruhigstellung des Partners hinaus, es ist eine Kunst, die es erlaubt, eine SM-Szene zu verschönern. Bei dieser Art von Fesselung sind drei Dinge wichtig: die richtige Wahl des Seils, die Wahl der Fesselungshaltung und die Wahl des Geschirrs. Das Wichtigste für eine erfolgreiche Shibari-Session ist die Einhaltung der Sicherheitsregeln. Hier findest du unsere Tipps zu Shibari.

 

Handschellen

Handschellen sind ein sehr beliebtes erotisches Accessoire in BDSM-Läden. Sie können dazu verwendet werden, Hände, Füße oder beides gleichzeitig zu fesseln. Selbst für BDSM-Anfänger lohnt es sich, Handschellen zu kaufen, da sie sehr vielseitig sind und keine besonderen Kenntnisse erfordern. In der Kategorie der Handschellen ist für jeden etwas dabei: Metallhandschellen, weiche Handschellen, Lederhandschellen…

Pelzige Handschellen verursachen keine Schmerzen, aber sie sind effektiv, um deinen Partner zu fesseln. Die Metallhandschellen sind eher archaisch und halten sehr fest, bis sie sogar Unbehagen und Schmerzen verursachen. Die wichtigste Vorsichtsmaßnahme bei diesem SM-Zubehör ist, sie nicht zu fest anzuziehen, um die Blutzirkulation nicht zu beeinträchtigen.

 

Halsbänder

Halsbänder sind ideale Sado-Maso-Accessoires, um die Überlegenheit und Dominanz des Dominators gegenüber seinem Untergebenen zu zeigen. Sie sind Gegenstände, die täglich getragen werden können, um den Untergebenen an seine Unterordnung zu erinnern. Sie werden oft verwendet, um eine Leine zu befestigen, mit der der Untergebene geführt wird. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel über SM-Halsbänder.

 

SM-Zubehör für die körperliche Züchtigung

Entdecke in diesem Teil das SM-Zubehör für die körperliche Bestrafung eines Unterwürfigen. Je nach verwendetem Material wird der Schmerz mehr oder weniger stark sein.

 

Das Auspeitschzubehör

Die Auspeitschung besteht darin, den Körper des Partners mit den Händen oder dem Auspeitschungszubehör auszupeitschen. Bei dieser Praxis gehen wir eine Stufe höher und verwenden schmerzhaftere Mittel, um den Beherrschten zu demütigen, zu unterwerfen und zu bestrafen. Die bekannteste Methode, die keine SM-Objekte erfordert, ist natürlich das Spanking mit bloßen Händen. Wenn Prügel nicht ausreichen, ist es an der Zeit, zu Auspeitschungszubehör überzugehen.

SM-Objekte wie die Peitsche, das Martinet, das Paddel oder die Reitgerte werden von Domina-Frauen sehr gerne benutzt. Sie bieten geeignete Werkzeuge, um ihrem Partner wehzutun. Je nach verwendetem Gegenstand ist die Intensität des Schmerzes nicht gleich. Sie hängt oft von der Flexibilität und Härte des Zubehörs ab.

 

Das Material der Zärtlichkeiten

Im Gegensatz zu dem, was man denken könnte, ist Kitzeln tatsächlich Teil der körperlichen Züchtigung. Es kann sogar bis zum Orgasmus für Vergnügen sorgen. Die Accessoires des Kitzelns und Streichelns sind in der Regel Federn und Federn. Sie eignen sich sehr gut für das Vorspiel während einer BDSM-Session und können sogar als Folterzubehör verwendet werden.

 

SM-Zubehör für die Genitalien

Die Klammern

Die Brustwarzen und Brüste von Frauen sind sehr empfindlich und besonders attraktiv für Männer. Viele Männer benutzen gerne Klammern an den Brustwarzen und Scheidenlippen ihrer Partnerinnen. Es gibt viele Arten von Klammern, um diese Praxis durchzuführen. Wir empfehlen dir, einen Blick auf unseren Beitrag über Wäscheklammern zu werfen.

 

Keuschheitszubehör

Der Keuschheitsgürtel und der Keuschheitskäfig verhindern effektiv den Gebrauch und die Erektion des Penis des unterwürfigen Mannes. Frauen werden zu Herrinnen über das Vergnügen des Sexsklaven. Durch die Einschränkung der Funktionsfähigkeit der Genitalien wird der Träger unterworfen. Er wird ein sehr hohes Maß an Erregung erleben, wenn er befreit wird.

 

Objekte der elektrischen Stimulation

Elektrische Stimulationsobjekte werden in SM-Sessions immer häufiger eingesetzt. Diese Spielzeuge eignen sich sehr gut für Unterwerfungsspiele und können auf die empfindlichen Bereiche eingestellt werden. Die meisten elektrischen Stimulationsgeräte sind sehr gut verarbeitet und ermöglichen es, elektrische Impulse mit hoher Intensität zu erhalten, um ein Maximum an Vergnügen zu erreichen…

Keuschhaltung: Hier findest du deine dominante Herrin

 

Gründe für die Verwendung von BDSM-Sexspielzeug

Nach Jahren der Beziehung kann das Sexleben eintönig werden. BDSM-Sexspielzeuge helfen dabei, alte Leidenschaften wiederzubeleben und neue sexuelle Erfahrungen zu machen. Die Dominanz- und Unterwerfungsspiele werden dir wirklich helfen, neue Empfindungen zu entdecken. Die Ausschüttung von Stresshormonen und Adrenalin wird all diese Lustgefühle noch verstärken.

BDSM-Spiele und Sexspielzeug sind auch sehr nützlich für Menschen, die ihre Rolle in der Gesellschaft oder in der Familie für eine Session tauschen wollen. Eine fürsorgliche und hingebungsvolle Hausfrau kann zu einer Domina werden, die ihren Mann mit einer Peitsche unterwirft oder ihn an die Hundeleine nimmt.

Sadistische Menschen, die Freude daran haben, Schmerzen zuzufügen, werden sich an den Auspeitsch- und Folterrequisiten erfreuen. Sie müssen ihre Partner davon überzeugen, die unterwürfige Person zu sein und ihre Wünsche zu respektieren. In der umgekehrten Richtung ist die Situation einfacher und erzeugt oft weniger Konflikte.

Nach den durchgeführten Praktiken sind Sado-Maso-Sexspielzeuge echte Gefühlslieferanten und bieten die Möglichkeit, sexuelle Beziehungen zu dramatisieren.

 

Regeln für die Verwendung von BDSM-Zubehör

BDSM Kostüm.
Kostüme können die Fantasie anregen. Erlaubt ist, was Spaß macht!

Um BDSM-Zubehör zu benutzen und jeden Partner eines Paares zu befriedigen, müssen bestimmte Regeln beachtet werden.

Freiwilligkeit und Zustimmung sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche BDSM-Beziehung. Die Partner sollten die Praktiken und all ihre Komplexität besprechen und sie gegenseitig akzeptieren, bevor sie beginnen. Durch diese Diskussion vermeidet ihr Missgeschicke und Missverständnisse. Diese Regel gilt sowohl für langjährige Partner als auch für diejenigen, die sich zum ersten Mal treffen.

Sicherheit ist ein wichtiger Aspekt bei der Verwendung von BDSM-Gegenständen. Der/die Dominante ist für die Gesundheit des/der Unterwürfigen verantwortlich. Um Verletzungen zu vermeiden, ist es am besten, die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und die Anweisungen genau zu befolgen. Selbst wenn der/die Unterwürfige um Schmerzen bittet, muss man wissen, wie man nicht zu weit geht, um ungewollte Verletzungen zu vermeiden.

Rationalität ist auch ein Muss, um bei deinen BDSM-Sitzungen erfolgreich zu sein. Um an bestimmten Praktiken teilzunehmen, ist es nämlich notwendig, eine optimale Form zu haben. Wenn du deinen Partner zum Beispiel über einen längeren Zeitraum in einer schlechten Haltung fesseln willst, muss er in der Lage sein, den Schock auszuhalten. Es ist wichtig, dass du deine Grenzen festlegst und sie nicht überschreitest, um optimale Sicherheit zu gewährleisten.

 

Die Gefahren von Bondage und sadomasochistischem Zubehör

Fesseln und sadomasochistisches Zubehör sind gefährlich, wenn sie missbraucht werden. Deshalb ist es unbedingt notwendig, die Ratschläge und Gebrauchsanweisungen dieser Gegenstände zu befolgen, um diese Gefahren zu vermeiden.

Bei Bondage-Accessoires muss man immer darauf achten, die Fesseln nicht zu fest anzuziehen und auf die Hautfarbe der unterwürfigen Person zu achten. Eine rötliche oder violette Farbe sollte dich warnen. Wenn der Beherrschte gefesselt ist, musst du umso mehr aufpassen.

Bei den Auspeitschungen ist es ratsam, sie vernünftig einzusetzen und nicht auf die lebenswichtigen Zonen wie die Wirbelsäule oder die Genitalien zu schlagen, vor allem, wenn du ein Anfänger bist. Die Intensität der Schläge sollte sorgfältig dosiert werden, um deinen Partner nicht zu verletzen.

Die Hauptrisiken bei der Verwendung von Knebeln sind Erstickung und Erstickung. Je nach Art des Knebels solltest du besonders wachsam sein und deinen Partner nie allein lassen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.