Menge Zombies » Pornogeschichten und erotische Sexgeschichten mit Fotos

Die Eltern gingen zur Arbeit und Cynthia machte es sich gewöhnlich vor dem Fernseher gemütlich. Sie würde keine gewöhnlichen Fernsehsender mit allerlei Unsinn anschauen. Stattdessen schaltete sie ihren Lieblingskanal ein, auf dem rund um die Uhr Hentai gezeigt wurde. Das Mädchen zog sich ungeduldig aus und spreizte die Beine. Auf dem Bildschirm ist zu sehen, wie eine riesige Gruppe Zombies ein Mädchen vergewaltigt. Die Aktion fand in einer dunklen Gasse statt und einer der lebenden Toten vergewaltigte das Mädchen aggressiv in den Anus. Cynthia berührte leicht ihre Klitoris und streichelte sie mehrere Minuten lang langsam.

– Ah ah ah ah ah ah!!! Es wurde feucht in ihr und das Mädchen steckte vorsichtig zwei Finger hinein.

– Aaaaaah!!! Das Gefühl war vertraut, aber jedes Mal herrlich und unglaublich. Cynthia masturbierte mehrere Minuten lang und genoss die keuchenden und schmatzenden Geräusche ihrer Vagina, die den Raum erfüllte. Plötzlich zuckte ein Blitz vor dem Fenster und das Mädchen schrie überrascht auf.

– Verdammt nochmal!!! sie schimpfte. Als Cynthia sich dem Fenster näherte, zog sie die Vorhänge fest und wollte gerade wieder Hentai schauen, bemerkte aber plötzlich ein helles Leuchten hinter sich. Cynthia wurde kalt. Sie dachte, dass ihre Eltern vielleicht aus irgendeinem Grund plötzlich nach Hause zurückkehrten, aber auf dem Flur herrschte Stille. Keine Schritte, keine Geräusche. Das Mädchen drehte sich um und erstarrte vor Angst … Direkt vor ihr schwebte ein heller Ball in der Luft. Vielleicht war es ein Kugelblitz. Ein paar Sekunden lang starrte das Mädchen mit großen Augen auf den Ball und streckte dann ihre Hand aus. Sie verstand nicht, was sie tat. Als würde Cynthia einem Ruf gehorchen, berührte sie die Oberfläche des Balls. Ihr war weder heiß noch kalt. Ihre Hand ging hinein, ohne auf den geringsten Widerstand zu stoßen.

Plötzlich blitzte ein starker Blitz auf und sofort folgte ihm die Dunkelheit … Mehrere lange Sekunden lang sah Cynthia absolut nichts, sie zitterte nur von einer Seite zur anderen, oder dachte sie das nur? Sofort erschien die Welt um uns herum. Im wahrsten Sinne des Wortes aus der Dunkelheit aufgetaucht, wie eine Zeichnung auf Papier. Häuser, Asphalt, Straßen… Das Mädchen schrie laut vor Entsetzen und drehte sich abrupt um.

– Was ist das?!!!

Welche Sissy-Erziehungsgeschichten oder Fantasien inspirieren dich am meisten?
11 votes · 13 answers
AbstimmenErgebnisse

– Laufen!!! Jemand schrie von der Seite. Cynthia drehte sich um und war überrascht. Dasselbe Hentai-Mädchen sah sie an … Sie war auf den Knien und ein Zombie operierte in ihrem Anus …

– Laufen!!! Das Mädchen schrie erneut. Aber Cynthia hörte nicht zu. Anstatt wegzulaufen, schnappte sie sich ein Stück Metallrohr, das sich unter ihrem Arm befand, und stürzte sich auf die Zombies. Vergeblich. Mehrere verwesende Hände packten sie und der Schlag erreichte das Ziel nicht. Das Mädchen schrie. Sie beschimpften sie überall, berührten ihre Brüste und Brustwarzen und stießen ihre Finger tief in die Vagina. Einen Moment – ​​und schon lag Cynthia am Boden und ein Mitglied des Zombies drang Zentimeter für Zentimeter in ihre Vagina ein. Das Mädchen versuchte sich zu befreien, aber der Griff der Zombies, die sie und das Mädchen umgaben, war fest. Das Mitglied des Zombies ist nicht bis zur Hälfte in Cynthia eingedrungen, und das Mitglied eines anderen hat es bereits betreten. Cynthia schrie. Das ist zu viel!!! Zwei auf einmal?!

Aus dem Augenwinkel bemerkte sie, wie ein Fremder aggressiv einen weiteren Zombie auf ein Mitglied pflanzte. Er setzte sie auf seinen Schoß und leckte mit seiner Zunge die Brustwarzen des Mädchens. Ein weiterer Zombie drang in ihren Anus ein und zwei weitere küssten begeistert ihre Zehen. Die Zombies, die Cynthia besessen hatten, begannen sich zu bewegen und die dunkle Tür war bereits erfüllt von lauten Schreien zweier Mädchen. Sie wurden brutal und brutal vergewaltigt. Die wandelnden Toten hämmerten Cynthia und dem Fremden unermüdlich in alle Löcher. Als sie fertig waren, kamen sofort andere, um sie zu ersetzen, dann noch einer und noch einer. Nach einiger Zeit setzten die Zombies die Mädchen vor sich auf die Knie und begannen, sie der Reihe nach in den Mund zu nehmen. Cynthia konnte ihren Brechreiz kaum unterdrücken und zweifelte nicht daran, dass es dem Fremden genauso ging. Sie wurden beide von Mitgliedern am Hinterkopf festgehalten und in den Mund gezwungen. Mehrere Minuten lang vergewaltigten die Zombies die Mädchen in ihren Mündern, und dann setzten ihre Mitglieder reichlich Sperma frei. Cynthia verzog angewidert das Gesicht. Salzige Feuchtigkeit ergoss sich auf ihre Zunge und füllte nach und nach ihren Mund. Das Mädchen hustete und spuckte eine eklige Masse auf den schmutzigen Asphalt. Der nächste Zombie war an der Reihe und wieder ergoss sich eine Portion Sperma in ihren Mund. Es vergingen nicht einmal ein paar Sekunden und schon lag Cynthia auf dem Boden und ein anderes Mitglied bohrte sich in ihre Vagina. Das Gleiche geschah mit dem Fremden. Die Zeit verging und beide wurden vergewaltigt und vergewaltigt.

– Wie heißt du? – unerwartet für sich selbst, fragte sie den Fremden.

„Mariko… Und du?“

– Cynthia. Mariko sagte kein weiteres Wort. Einer nach dem anderen nahmen die Zombies sie mit und mit der Zeit konnte Cynthia das seltsame Feuer im Inneren nicht mehr unterdrücken. Es begann ihr zu gefallen. Als also niemand weiß, welcher Zombie von ihr Besitz ergriffen hatte, stieß sie ein lautes, süßes Stöhnen vor Vergnügen aus.

👠🌟 Möchten Sie die Welt der Sissy-Erziehung und Crossdressing erkunden?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um exklusive Anleitungen, Styling-Tipps und inspirierende Geschichten zu erhalten.

💃 Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, Ihren eigenen Stil zu entdecken und Ihre femininen Seiten auszuleben. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Empfehlungen und Angebote zu erhalten!

📧 Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um Teil unserer Sissy-Community zu werden und von unseren Anleitungen und Tipps zu profitieren.

– Aaaaaaaaa!!! Marikos Augen weiteten sich vor Überraschung.

– Was machst du?!!! Aber Cynthia hörte nicht zu. Sie gab sich den Zombies wahllos hin und versuchte, das Feuer zu übertönen, das sie von innen heraus verbrannte. Besonders gefiel ihr Analsex. Sie selbst hatte noch nie zuvor mit ihrem Hintern gespielt und nahm jetzt gerne Mitglieder auf. Immer wieder landeten sie gewaltsam in ihrem Anus, Mund und ihrer Vagina, und alles wiederholte sich immer und immer wieder. Das Mädchen verstand nicht mehr, was geschah. Der Kopf drehte sich. Sie war sehr müde und verlor allmählich das Bewusstsein. Mariko rief ihr etwas zu, aber Cynthia tauchte bereits in die Dunkelheit …

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert