Haushälterin » Pornogeschichten und erotische Sexgeschichten mit Fotos

Es war vor zwei Jahren. Natasha arbeitete als Haushälterin für einen jungen, reichen und einsamen Mann – Arseny Nikolaevich, der erst 35 Jahre alt war. Er zeigte nie besonderes Interesse an ihr, sie kommunizierten auf der Ebene eines Chefs – einer Angestellten, obwohl sie erst 19 Jahre alt und sehr persönlich war.

Er war nur abends zu Hause, er kam um 19:00 Uhr irgendwo an und tagsüber war er die ganze Zeit bei der Arbeit. Natasha kam normalerweise um 15:00 Uhr, putzte sich und ging um 20:00 Uhr. Doch eines Tages kam der Häuptling früher als sonst, und das beunruhigte Natascha. Er war ein wenig betrunken und begann, sie mit Komplimenten zu überschütten. Zuerst sagte er, dass sie heute sehr gut aussehe, dann, dass sie ein sehr schönes Lächeln, Brüste und Beine habe.

Natasha war aufmerksam und der Gedanke schoss ihr durch den Kopf, dass er sie ficken wollte. Aber sie verwarf diesen Gedanken sofort, weil er vorher noch nicht einmal einen Hinweis gegeben hatte. Während Natasha solche Vermutungen vertrieb, bat der Chef um mehr Whisky und ging in sein Büro. Sie goss Whisky in ein Glas und eilte nach oben.

Als sie das Büro betrat, stand der Chef am Tisch und hielt einige Papiere in den Händen. Als er Natasha mit einem Glas Whisky sah, legte er die Papiere auf den Tisch und wurde merklich munter. Sie stellte ihr Glas ab und wurde plötzlich erregt, als er von hinten sanft ihre Taille umarmte und seine Hände nach unten senkte. Natasha versuchte Einspruch zu erheben, aber er zog sie näher an sich und befahl ihr zu schweigen.

Aus irgendeinem Grund beschloss sie, der Aufforderung Folge zu leisten. Arseniy zog ihren Rock an ihr Höschen und begann, ihre Muschi zu streicheln, dann drehte sie sich zu ihm um und begann leidenschaftlich zu küssen, wobei sie aktiv mit ihrer Zunge in ihrem Mund arbeitete. Natasha war merklich erregt und begann auf seine Liebkosungen zu reagieren. Dann legte er sie auf die Couch, zog ihr das Höschen aus und begann, mit seiner Zunge über ihre Muschi zu streichen. Natasha stöhnte. Danach stieg Arseny immer höher, riss die Bluse an seiner Brust auf und in einer Minute knetete er ihre festen Brüste und streichelte ihre Brustwarzen mit seiner Zunge.

Sie schwollen an und wurden groß und saftig. Natasha konnte ihre Aufregung nicht länger verbergen und stöhnte aus vollem Halse. Arseniys Mitglied „stand auf“ und wollte sich nicht beruhigen, bis er das gewünschte Ergebnis erreichte. Sie beschlossen beide, keine Zeit zu verschwenden und sich dem fesselnden Verlangen nach Sex hinzugeben! Er drang scharf in sie ein und sie stöhnte laut vor Vergnügen und begann zu fragen: „Schneller! Schneller! Noch!“

Arseniy beschleunigte den Rhythmus deutlich, stoppte bald abrupt und endete direkt in ihr. Natasha begann sich vor Übererregung unter ihm zu winden und versuchte, seiner Umarmung zu entkommen, aber er packte sie grob mit seinen Händen am Hals und befahl ihr, sich hinzulegen.

Welche Sissy-Erziehungsgeschichten oder Fantasien inspirieren dich am meisten?
25 votes · 34 answers
AbstimmenErgebnisse

Natasha wand sich weiter und schrie vor Aufregung. Arseniy begann, ihre Brustwarzen zu lecken und zu beißen, während sie ihre Klitoris massierte und sich rhythmisch bewegte! Natasha konnte die Anspannung nicht ertragen und beschloss, Arsenys Hände von der Klitoris zu nehmen, aber Arseny beschloss, weiterzumachen und damit Natashas Hände nicht störten, fesselte er sie mit dem ersten Ding, das zur Hand kam – einem Tanga. Sie schrie und bat darum, mit der Massage der Klitoris aufzuhören. Aber Arseny achtete nicht darauf, legte sich mit seinem ganzen Körper auf Natasha und erhöhte das Tempo weiter.

👠🌟 Möchtest du die Welt der Sissy-Erziehung und des Crossdressings erkunden?

🤔 Trage deine E-Mail-Adresse ein und abonniere unseren Newsletter, um exklusive Anleitungen, Styling-Tipps und inspirierende Geschichten zu erhalten.

💃 Verpasse keine Gelegenheit mehr, deinen eigenen Stil zu entdecken und deine femininen Seiten auszuleben. Gib deinen Namen ein, um personalisierte Empfehlungen und Angebote zu erhalten!

📧 Fülle das Formular aus und klicke auf „Jetzt abonnieren“, um Teil unserer Sissy-Community zu werden und von unseren Anleitungen und Tipps zu profitieren.

Natasha konnte sich nicht mehr wie zuvor winden und drehen, war aber immer noch sehr aufgeregt und begann, aus Arsenys fester Umarmung auszubrechen. Doch um dies zu verhindern und das begonnene Werk dennoch zu einem fulminanten Abschluss zu bringen, packte Arseniy Natascha mit einer Hand am Hals und drückte mit der anderen fest auf die Klitoris. Natasha schrie laut und begann mit einem Spritzer zu spritzen, was sie noch mehr unter ihm winden ließ. Als Natasha fertig war, küsste Arseny sie sanft, dankte ihr für den wunderbaren Sex, zog sich an und verließ das Büro, um Natasha die Gelegenheit zu geben, sich zu erholen und sich anzuziehen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert